resonanztest

das Testen von Substanzen

Beim Resonanztest handelt es sich um ein Phänomen, bei dem zu testende Substanzinformationen in Form von Schwingungen (elektromagnetische Frequenzfelder) den Basiswert positiv oder negativ beeinflussen können.

Testsubstanzen

Der Resonanztest bei BESA stützt sich in der Analyse auf die pharmakognostische Aufbereitung von Heilpflanzen. Im Bereich der Muskeltestung werden  zusätzlich noch sogenannte Organpräparate (homöopathisch aufbereitete Stoffe von gesunden Organen) getestet.

Alle Testsubstanzen unterliegen einer normierten Arzneimittelprüfung. Die ausgezeichnete Wirkung der von BESA eingesetzten Biosubstanzen beruht auf der besonderen Herstellung.

BESA concept arbeitet im Rahmen einer empirisch abgeleiteten Systemanalyse mit eigens entwickeltem Testsatz.

Ziel des Resonanztests

Bei dieser Vorgehensweise ist es wichtig, die schlechten Messwerte mit Testsubstanzen auf den therapeutischen Normwert von 50 Skalenteilen am Messgerät zu verbessern. So können klare Hinweise auf die Ursachen energetischer Störfelder gefunden werden.

 

INFORMATIONS-FILM

 

ZURÜCK

NEWS

 

nicht versäumen

02.2020 I Zürich

MEHR LESEN