Regulationsdynamik

Immunsystem

 

Der aktuelle technische Fortschritt sowie neue Erkenntnisse wachsen zu schnell, und damit antizyklisch zu biologischen Systemen und Regelkreisen. Zu den bekannten Belastungen wie z.B. Mykosen, Narbenstörfelder Infektionen usw. kommen die Einflüsse der modernen Industrie (z.B Chemikalien, Konservierungsstoffe usw.) und Lebensweise.

 

Regulationsdenken

Erst wenn die körpereigene Abwehr eine nicht mehr ausregulierbare Schwelle übersteigt, entstehen symptomatische und nach schulischen Regeln nicht eindeutig erklärbare Krankheitsbilder.

BESA kann die Dynamik und das Regulationsverhalten innerhalb des Meridiansystems und dessen übergeordneter Ebenen messtechnisch darstellen und mittels pharmakognosiver und homöopathischer Gesetzmäßigkeiten helfen.

 

ZURÜCK

NEWS

 

nicht versäumen

02.2020 I Zürich

MEHR LESEN